JAMES - ca, 1.5 jähriger Blue Belton Rüde

Unser knuddeliger JAMES ist ein ca. 1.5 Jahre junger Blue Belton Rüde, der von seinem Jäger abgegeben wurde, da er als nutzlos galt. Er ist ein fröhlicher und liebevoller Rüde, den man einfach lieben muss. Es ist unverständlich, wie er eiskalt abgeschoben werden konnte.


Wesensbeschreibung

JAMES kam zunächst sehr schüchter aber wohlauf am 18. Dezember 2021 im Setterland an. 

Er ist gut bei seiner Pflegestelle angekommen. JAMES ist ein ganz liebes Kerlchen, der es auch genießt, geschmust zu werden. JAMES Vergangenheit hängt ihm noch sehr nach, er ist offensichtlich sehr schlecht behandelt worden. Aber in den letzten zwei Wochen hat er schon einige seiner Ängste in Angriff genommen und genießt ein paar Leckerli aus der Hand oder auch Streicheleinheiten. Menschen sind ihm sehr suspekt, aber er fängt an, Vertrauen zu fassen, wenn man ihm nur die Zeit gibt. Geduldige Menschen werden ihm gefallen, denn er benötigt viel Ruhe und Bedacht, der arme Schatz muss wirklich einiges mitgemacht haben.


Widerristhöhe: 57cm

Gewicht: 19kg

Geschichten von der Pflegestelle

30.12.2021

Das Leben im Haus ist ihm gänzlich unbekannt, mittlerweile traut er sich aber, die Treppe herauf und herunter zu gehen. Hier mussten wir ihn anfangs tragen. Letztens hat er es sich sogar schon in unserem Bett gemütlich gemacht. In den ersten Tagen hat er einen Rückzugsort gebraucht (unter dem Tisch oder seine Hundebox). Die Stubenreinheit muss er noch lernen, aber auch hier verzeichnen wir kleine Fortschritte.

Die Leine und das rausgehen waren anfangs gruselig, er ist direkt zurückgewichen. Mittlerweile kann ich sie nun in der Hand halten. Es hilft aber immer, wenn unser Hund Pinto neben ihm steht, dann geht alles viel besser und schneller. Er orientiert sich sehr an Pinto. Draußen findet er es spannend, was Pinto so munter alles tut. Er ist aufmerksam auch sehr am Schnuppern und findet die Vögel in den Hecken spannend. Aber auch hier benötigt er Menschen, die mit viel Geduld und Ruhe ihm alles zeigen und ihn verstehen lassen, dass er in seinem neuen Leben keine Angst mehr haben muss.

Er liegt mit unserem Hund Pinto nach dem Füttern mittlerweile völlig entspannt neben mir, auch wenn ich mal aufstehe und mich im Raum bewege.

JAMES braucht definitiv einen ruhigen und souveränen Zweithund, an dem er sich orientieren kann. So wird vieles für ihn leichter. Auch seine zukünftigen Menschen sollten viel Ruhe und Sicherheit ausstrahlen und bereit sein, dem kleinen Mann endlich ein Leben in Sicherheit und Liebe zu zeigen. Vieles muss JAMES noch lernen, da er bei seinem Jäger ein Jahr an der Kette gehalten wurde. Aber die kleinen Schritte, die er in den zwei Wochen schon gemacht hat, zeigen uns, dass er es schaffen wird. Schön wäre, wenn keine kleineren, tobenden Kinder in der Familie leben, damit er nicht gestresst ist. 

JAMES wird ein ganz feiner Kerl werden, er ist sehr sensibel und ist trotz seiner Ängste bereit, sich auf ein neues Leben einzulassen. Er verdient es so sehr, dass wir ihm zeigen, dass nicht alle Menschen so böse sind. Wir werden bald wieder berichten.

06.01.2022

JAMES wird immer neugieriger,  läuft locker vorweg, spielt gern eine Runde mit Pinto im grossen eingezäunten Gelände, da hat er richtig Spass. Drinnen bleibt es nun seit Tagen sauber, er weiß nun, dass draussen laufen auch gleich lösen ist. Er kommt zu uns auf die Couch zum Kuscheln. 

Es geht jetzt richtig gut mit ihm. Draussen ist er jetzt wo er selbstsicherer ist auch sehr an den Rehlein interessiert, die hier immer mal den Weg kreuzen, er weiss also doch dass er ein Jagdhund ist

19.01.2022

Er macht jeden Tag kleine Fortschritte. Heute waren wir mal eher "sozial" unterwegs. Die erste Runde am Rheinufer, wo ausser Enten schon mehr Leute sind. Er ist sogar ein paar offene Metallstufen hoch gelaufen. Ich sass auf Stufe 5 mit Pinto. Er überlegte eine Weile. Aber dann kam er ganz vorsichtig zu uns. Da war ich so auf ihn konzentriert, gibt leider kein Bild. Eben gab es lecker Futter nun relaxt er und verarbeitet viel Neues. Ganz langsam findet unser JAMES den Weg zurück ins Leben!


07.02.2022

JAMES hat in den letzten Wochen eine tolle Entwicklung gemacht. Er ist jetzt richtig freudig, draußen an allem interessiert und hat einen riesigen Spaß, wenn er mal rennen darf. Das klappt alles schon recht gut mit dem Zurückkommen. 

Lekkerli und Quark-Leberwurst in der Spritzdose sind heiß begehrt, dafür bringt er sogar ein Bällchen zurück. Das haben wir ganz neu am Wochenende ausprobiert. Wir üben auch ein Sitz beim Herankommen und am Straßenrand. Vor lauter Spaß wird daraus manchmal noch ein Anhüpfen.

Wir sind mittlerweile durch die Fussgängerzone in Bingen als auch in den Rheinanlagen unterwegs gewesen. Bingen ist eine Kleinstadt, aber es sind mehr Menschen, Kinderwagen, Fahrräder und andere Hunde unterwegs und er hat das ganz souverän gemeistert. Schön ist, dass er sich von kläffenden Hunden nicht mehr erschreckt und vor allem nicht zurück bellt. Wir gehen ganz locker dran vorbei.

Hier in unserem überschaubaren Örtchen, haben wir den Gang mehrmals ohne Verstärkung von Pinto ganz locker gemacht. Größere Runden in unseren Feldern ohne Begleitung von Pinto und geführt von Gunter hat er ebenfalls freudig mitgemacht. Ohne Frauchen und ohne Pinto, das ist schon eine Herausforderung, aber es klappt sehr gut. Generell ist er Frauen zugeneigter als Männern, da lässt er sich schneller streicheln vor allem wenn sie etwas zum Futtern dabei haben. Futter geht bei ihm immer und damit lässt sich viel machen, allerdings muss man gucken, er nimmt auch schnell mal was vom Boden auf. 

Zuhause kuschelt er gerne mit uns auf der Couch. Er genießt es gestreichelt zu werden und freut sich schwanzwedelnd und ab und an auch mit einem Huwau-Heulgebell wenn ich mal weg war und zur Tür rein komme. 

Ja, Pflege: Bürsten, Kämmen, Abtrocknen, Ohren putzen, Pfoten abwischen und ausrasieren bis hin, wenn der Schlamm dieser Tage mal ganz heftig ist, selbst das Abspritzen mit dem Hundekärcher, alles fein, er bleibt ruhig stehen und findet das alles gar nicht so schlimm.

Im Auto ist er in der Box. Er ist auch hier ganz ruhig und weiß, dass wir dann immer was Tolles irgendwo unternehmen.

Es geht sehr gut voran. JAMES ist unternehmungslustig und bei sehr guter Kondition und wir hoffen auf bald besseres Wetter um noch mehr Ausflüge machen zu können.


Wir freuen uns auf viele spannende und interssante Geschichten.